Bergwandern mit Hund

So manch geübten Wanderer zieht es in die Bergwelt, schließlich gibt es hier nicht nur kontrastreiche Naturräume zu entdecken, sondern immer wieder auch unvergessliche Ausblicke zu genießen. Tierfreunde möchten solch ein Abenteuer auch gerne mit ihrem Hund erleben.

Das Bergwandern mit Hunden kann zum unvergesslichen Erlebnis werden, damit es für Mensch und Tier auch zum Vergnügen wird, sollte es im Vorfeld allerdings gut vorbereitet sein. Wer mit seinem Hund in die Berge gehen möchte, sollte mit kürzeren Wanderungen beginnen und den Vierbeiner erst einmal an die neuen Gegebenheiten gewöhnen.

Während einer Bergwanderung sollte der Hund stets angeleint sein, um gefährliche Situationen und folgenschwere Stürze zu vermeiden. Hierzu erweist sich ein Bauchgurt, der mit dem Brustgeschirr des Tieres verbunden ist, als ideale Lösung. Die Laufleine sollte nicht zu lang sein, Hund und Mensch jedoch auch nicht einengen oder behindern. Ins Gepäck gehört außerdem eine kurze Leine zur exakten Führung des tierischen Gefährten an gefährlichen Streckenabschnitten. Neben Proviant und Getränken für den Bergwanderer müssen natürlich auch ein faltbarer Napf, Wasser und Hundefutter, sowie Verbandszeug im Rucksack Platz finden. Bei langen Touren können fettreiche Snacks, die man auch sehr gut selbst herstellen kann, zur Stärkung des Hundes beitragen.

Wer gut vorbereitet ist, wird in Begleitung seines treuen Gefährten unvergessliche Stunden in kontrastreichen Berglandschaften verbringen und kann mit ihm durchaus sogar eine Alpenüberquerung in Angriff nehmen. Herrliche Routen, die zum Bergwandern mit Hund geeignet sind, findet man zum Beispiel im österreichischen Bundesland Tirol, das mit einer einzigartigen Bergwelt und glasklaren Gebirgsbächen, die Mensch und Tier erfrischen, überzeugen kann.

Hundebesitzer, die in Sachen Bergwandern mit Hund noch nicht geübt sind, sollten sich vorerst geführten Gruppenwanderungen anschließen, um von den Erfahrungen anderer Wanderer profitieren zu können und sich, sowie seinem Hund ein unbeschwertes Bergerlebnis zu garantieren.